zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Sushi-Omelette

Tamagoyaki: japanische Eierrolle

Tamago Nigiri

50 ml Dashi-Fischbrühe,

 

1 TL Sojasauce,

 

2 EL Zucker,

 

½ TL Salz

und

2 EL Mirin (jap. Kochwein)

mit einem Schneebesen in einem kleinen Topf bei geringer Hitze verrühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben; dann abkühlen lassen.

 

 

6 Eier

in eine Schüssel aufschlagen und die Mischung hinzufügen. Alles gründlich verrühren.

 

 

 

Aus der Eimasse in einer geölten Pfanne ein circa 2 cm dickes, längliches Omelette braten:

(Am besten nimmt man eine typische japanische, quadratische Pfanne. Es funktioniert aber auch in einer beschichteten runden Pfanne – dann wird das Omelette nicht so eckig und muss gegebenenfalls in Form geschnitten werden.)

Die Pfanne leicht einfetten, auf mittlerer Stufe erhitzen und etwa ein Viertel der Eimischung hineingießen. (Gerade soviel Omelette-Masse in die Pfanne gießen, dass der Boden dünn bedeckt ist. Mit rotierenden Bewegungen den Teig in der Pfanne gleichmäßig verteilen.)

Wenn die Eimasse gestockt ist, das Omelette erst zur Hälfte, dann zum Viertel einschlagen und die freigewordene Stelle der Pfanne wieder leicht einfetten.

Ein weiteres Viertel der Eimischung in die Pfanne geben und das fertige Omelette anheben, damit sich das Ei auch darunter verteilt.

Diesen Vorgang noch zwei weitere Male wiederholen, bis die ganze Eimischung aufgebraucht ist.

Das Omelett aus der Pfanne nehmen und mit der Bambusmatte rollen und in die rechteckige Form pressen. Vor dem Schneiden abkühlen lassen.

Das fertige Omelette auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und in die im Rezept benötigten Stücke schneiden: Scheiben für Nigiri, Streifen für Maki.

Hinweise zu den Sushi-Fachbegriffen unter Zutaten und Zubehör für Sushi