zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Stollen mit Marzipan

Auch Weihnachtsstollen oder Christstollen genannt

Eine Bemerkung vorweg:

  • Einen saftigen Weihnachtsstollen zu backen, ist ein etwas langwieriges Geschäft: Die Früchte müssen am Vortag eingeweicht werden und am besten schmeckt er, wenn er nach dem Backen eingepackt ein paar Tage/Wochen durchziehen konnte. (Auch wenn es schwerfällt sich zu gedulden …)

  • Alle Zutaten sollten von bester Qualität sein (wenn man sich die Arbeit schon antut) und bei der Verarbeitung mindestens Zimmertemperatur haben.

  • Hefeteig mag es schön warm. Also nie kalt werden lassen und darauf achten, dass keine Zugluft in der Küche herrscht.

 

Schon am Vortag zu erledigen:

50 g Zitronat,

 

50 g Orangeat

und

100 g (abgezogene) Mandeln

fein hacken, in eine Schüssel füllen und

150 g Sultaninen

hinzugeben.

60 ml Rum (3 Schnapsgläschen)

darübergießen, alles vermischen und abgedeckt über Nacht ziehen lassen.

 

 

 

Am Backtag selber:

 

da in den Stollenteig sehr gehaltvolle Zutaten kommen, setzen wir zunächst einen Vorteig an:

200 g Mehl

in eine Schüssel sieben,

50 g Zucker

hinzufügen und eine Mulde hineindrücken.

1 Würfel Hefe

in die Mulde bröseln und mit

130 ml warmer Milch

übergießen.

 

Das ganze verrühren und 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

Zu dem Vorteig

150 g Mehl,

 

120 g flüssige, lauwarme Butter,

 

1 abgeriebene Zitronenschale,

 

1 Prise Salz

und

1 Eigelb

hinzufügen.

 

Bei Bedarf Mehl oder Milch nachgeben.

 

 

Das Mark einer Vanillestange,

 

1 Messerspitze Zimt,

 

1 Msp. Anis,

 

1 Msp. Koriander,

 

1 Msp. Nelken,

 

1 Msp. Piment

und

1 Msp. Kardamom

hinzufügen.

 

(Diese Gewürzmischung kann man nach eigenem Belieben abändern.)

 

 

 

Zuletzt behutsam die eingelegte Zitronatmischung vom Vortag untermengen und weitere 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

Den Teig auf der Arbeitsplatte durchkneten und zu einem Rechteck von ca. 20 × 40 Zentimetern formen.
einmal zusammenklappen und noch einmal auf 20 × 40 cm ausrollen. (So bekommt der Stollen »Spannung«.)

200 g Marzipanrohmasse

zu einer ca. 38 Zentimeter langen Rolle formen und auf das untere Drittel des Teig-Rechtecks legen. Den Teig zur typischen Stollenform zusammenfalten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

 

 

Backzeit:

45-60 Min bei 180° vorgeheizt.
Er sollte nicht zu dunkel werden.

 

 

 

Nach dem Backen den noch warmen Stollen rundherum mit

ca. 250 g geschmolzener Butter

bestreichen und mit

ca. 100 g normalem Kristallzucker

bestreuen.

 

 

 

Wenn er ausgekühlt ist, dick mit

Puderzucker

bestäuben.

 

 

Variationen:

  • Statt Rum Amaretto nehmen

  • Den Teig halbieren und zwei kleine Stollen backen

  • Orientalischer Stollen mit Datteln und Aprikosen statt Orangeat

  • Exotischer Stollen mit getrockneten Ananas- und Mangostücken

  • Oder in klein als Mini-Stollen oder Stollen-Konfekt