zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Pfälzer Saumagen

Wie Hannelore (†) ihn für ihren Helmut zu machen pflegte

1 ½ kg Schweinefleisch
(aus Nacken und Schulter)

in grobe Würfel schneiden.

1,5 kg Kartoffeln

schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und blanchieren.

Mit

1,5 kg Schweinemett,

 

3 EL Salz,

 

1 TL schwarzem Pfeffer,

 

½ TL Muskatnuss,

 

1 TL getrocknetem Majoran,

 

½ TL getrocknetem Basilikum,

 

½ TL Koriander,

 

½ TL Nelkenpulver,

 

½ TL Thymian,

 

½ TL Kardamom,

 

1 Lorbeerblatt (gemahlen),

 

50 g Zwiebel (gewürfelt)

vermischen

 

 

1 Saumagen

(muss beim Metzger vorbestellt werden) unter fließendem kalten Wasser gründlich waschen, trockentupfen.
Zwei Ausgänge mit Küchengarn fest zubinden. Die Füllmasse durch die dritte Öffnung in den Magen füllen. Diese Öffnung ebenfalls gut zubinden. (Den Magen nicht zu prall füllen, damit er nicht platzt.)

 

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, Hitze reduzieren. Saumagen in das Wasser geben und bei geringer Hitze 3 Stunden garen, nicht kochen lassen.

 

Saumagen aus dem Sud nehmen, abtropfen lassen und servieren. Am Tisch in Scheiben schneiden.

 

 

Dazu frisches Bauernbrot, Sahnepüree oder Pfälzer Kartoffeln, Weinkraut und Pfälzer Wein servieren. (Der eigentliche Saumagen muss nicht mitgegessen werden.)

 

 

Sollte etwas vom Saumagen übrigbleiben, kann man den Magen am nächsten Tag in Scheiben schneiden und in zerlassener Butter goldbraun braten.

 

Quelle:
Hannelore Kohl »Kulinarische Reise durch deutsche Lande«

Hannelore Kohl: "Kulinarische Reise"