zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Salzburger Nockerln

Österreichisches Soufflé: Luft mit viel Geschmack drumherum.

4 Eiweiß

in einem fettfreien, kühlen Gefäß mit

1 Spritzer Zitronensaft

und

1 Prise Salz

zu recht festem Eischnee schlagen.

 

 

 

2 EL des Eischnees abnehmen und mit

4 Eigelb,

 

80 g Zucker,

 

1 gestr. EL Mehl,

 

Abrieb von ½ Zitrone

und

das Mark von 1 Vanilleschote

in einer anderen Schüssel verquirlen, bis die Masse schaumig-cremig und hell ist.

 

 

 

Die Eiweißmasse behutsam unter die Eigelbmasse heben.

 

 

 

Eine Auflaufform mit

etwas Butter

ausbuttern,

3 EL Milch

hineingießen und mit einer Teigkarte drei Teighäufchen (Nockerln eben) daraufsetzen und ein wenig hochziehen. (Die drei Nockerln stellen die drei Salzburger Hausberge dar: den Mönchsberg, den Kapuzinerberg und den Gaisberg.)

 

 

Backzeit:

10-12 Minuten bei 220°(vorgeheizt)
(Bis die Nockerln schön aufgegangen und goldbraun geworden sind; Im Idealfall sind die Spitzen leicht gebräunt und das Innere noch leicht cremig. Aber nicht während des Backens die Ofentür öffnen, sonst fallen die Nockerln in sich zusammen!)

 

 

 

Anschließend mit

Puderzucker

bestäuben. Serviert werden sollten die Nockerln ofenfrisch, sonst geht ihnen die Luft aus.

 

 

 

Dazu passen Fruchtsaucen, z.B. Erdbeersauce:

100 g Erdbeeren

mit

1 EL Zucker

und

1 EL Zitronensaft

pürieren und durch ein Sieb passieren.