zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Rhabarberkuchen

Ein Bausatz

Rhabarberkuchen stellt den fleissigen Bäcker vor mehrere Entscheidungen:
• Mürbeteig oder Hefeteig?
• Mit Streusel oder Baiser obenauf?
• Tortenstücke oder Schnitten vom Blech?

Man entscheide weise und wähle sodann ;-)

Entweder Mürbeteig:

 

500 g Mehl,

 

1 TL Backpulver,

 

250 g weiche Butter,

 

2 TL geriebene Zitronenschale,

 

1 Prise Salz,

 

2 EL Wasser,

 

180 g Zucker

und

2 Eier

zu einem Mürbeteig kneten und 30 Minuten kühl stellen.

 

 

Oder Hefeteig:

400 g Mehl

in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken.

½ Würfel Hefe

in

250 ml warme Milch

krümeln, mit

1 TL Zucker

verrühren und in die Mulde gießen.

 

20 Minuten gehen lassen.

80 g weiche Butter,

 

50 g Zucker,

 

1 Prise Salz

und

1 TL Zitronenschale

zum Vorteig geben und verkneten. (Gebenenfalls noch etwas Milch/Mehl hinzugeben, bis der Teig geschmeidig ist.) Abgedeckt an einem warmen Platz 45 Minuten gehen lassen.

 

 

Auf jeden Fall Belag:

1 kg Rhabarber

putzen und in 2 cm große Stückchen schneiden.

3 Eigelbe,

 

300 g Crème fraîche,

 

3 EL Speisestärke,

 

das Mark von 2 Vanilleschoten

und

225 g Zucker

verquirlen.

 

 

Zusammenbauen:

 

 

Mürbe- oder Hefeteig ausrollen und in ein eingefettetes, tiefes Backblech (30 cm × 42 cm; gegebenenfalls ein größeres mit einem Wulst aus Alufolie entsprechend verkleinern). Einen Rand von ca. 3 cm formen und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.

4 EL gemahlene Mandeln

darüber verstreuen, und die Rhabarber-Crème-Masse auf dem Teig verteilen.

 

 

Backzeit:

ca. 1 Stunde bei 200° (vorgeheizt)

 

 

Entweder Streusel:

100 g Mehl,

 

50 g gemahlene Mandeln,

 

75 g Zucker,

 

80 g Butter

und

1 Prise Salz

in einer Schüssel zwischen kalten Fingern zerreiben und zu einem Teig kneten.

 

Nach 30 Minuten Backzeit die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Weitere 30 Minuten backen, bis die Streusel golden sind.

 

 

Oder Baiser:

 

4 Eiweiße

mit

175 g Puderzucker

steif schlagen

 

Nach 50 Minuten Backzeit den Eischnee gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und weitere 10 Minuten backen. (Augen auf: Der Eischnee soll hellbraun bleiben.)