zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Reibekuchen

Auch bekannt als Kartoffelpuffer, Reiberdatschi (BY), Dätscher (TH), Schepperling (HS) oder Baggers (BW)

Reibekuchen mit Apfelmus

1 kg festkochende Kartoffeln

schälen, waschen und grob reiben. (Man kann dazu zwar eine Küchenmaschine zu Hilfe nehmen – die ganz Harten reiben allerdings von Hand!)

 

 

 

Die Kartoffeln anschließend in ein sauberes Geschirrhandtuch füllen, den Saft herauspressen und die Kartoffelschnitzelchen in eine Schüssel füllen.

 

 

2 Zwiebeln

pellen, fein würfeln und unter die Kartoffelmasse mischen.

 

 

4 Eier

hinzufügen und mit

1 TL Salz,

 

Pfeffer

und

etwas geriebener Muskatnuss

würzen.

 

 

Rapsöl

fingerhoch in einer Pfanne erhitzen.

Vom Kartoffelteig einen Esslöffel hineingeben und zu kleinen Puffern flach drücken. Man sollte nicht mehr als drei Reibekuchen gleichzeitig in der Pfanne haben, sonst lassen sie sich schlecht wenden. Wenn sich ein bräunlicher Rand zeigt, wendet man die Reibekuchen und backt ihn auf der anderen Seite goldbraun fertig.

 

 

 

Es heißt,

1 Tasse mit Essig

neben dem Herd nähme der Küche den Geruch.

 

 

 

Dazu gibt's selbstgemachtes Apfelmus, Schwarzbrot mit Rübenkraut, Sauerkraut oder Lachs mit Meerrettich.