zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Pellkartoffeln

Auch als Quellmänner bekannt und beliebt

Pellkartoffeln mit Bismarckhering und Gürkchen

1 kg festkochende Kartoffeln

mit einer Bürste unter fließendem Wasser säubern.

 

 

 

Einen Topf zum Drittel mit Wasser füllen,

1 TL Salz

und

1 TL Kümmel

hinzufügen und zum Kochen bringen.

 

 

 

Die Kartoffeln zu Wasser lassen und – je nach Größe – circa 20 bis 25 Minuten gar köcheln lassen. (Um zu testen, ob die Pellkartoffeln gar sind, sticht man mit einer Gabel hinein. Wenn sie weich sind, sind sie fertig.)

Man schüttet das Wasser ab und lässt die Kartoffeln im Kochtopf etwas ausdämpfen.

Die Pellkartoffeln werden noch heiß serviert und erst am Tisch mithilfe eines kleinen Messers gepellt.

Weil die Kartoffeln noch sehr heiß sind, empfiehlt es sich, zum Festhalten spezielle, dreizinkige Gabeln zu verwenden. Wenn man normale Gabeln nimmt, können die Quellmänner leicht auseinanderfallen. (Bei Frühkartoffeln kann man die dünne Schale mitessen.)

 

 

 

 

 

Zu den Pellkartoffeln passt gut:

• Bismarckhering oder Rollmops

 

 

 

• Quark

gemischt mit

Schnittlauchröllchen

und

Leinöl

 

 

 

• Gewürzgürkchen

und in Ringe geschnittene

Zwiebeln.

 

 

 

 

 

Resteverwertung:

Sollten Pellkartoffeln übrig geblieben sein, kann man am nächsten Tag hervorragend Bratkartoffeln daraus machen. Oder Kartoffelsalat mit Mayonnaise.