zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Nusszopf / Nussstriezel / Nusskranz

Gleicher Teig und gleiche Füllung - unterschiedliche Formen

Nussstriezel / Nusszopf

300 Gramm Mehl

in eine Schüssel sieben, mit

1 Prise Salz

und

50 g Zucker

vermischen und eine Mulde hineindrücken.

 

 

75 g Butter

in einem Topf zerlassen, mit

150 ml lauwarmer Milch

und

1 Ei

verquirlen.

 

 

½ Hefewürfel

hineinbröckeln und auflösen.

 

 

 

Die Hefemilch in die Mulde füllen und nach und nach mit dem Mehl verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Mindestens 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten:

300 g Nüsse

in einer Edelstahlpfanne ohne Öl kurz anrösten, danach mittelfein mahlen und in eine Schüssel füllen.

50 g Aprikosenkonfitüre,

 

100 g Zucker,

 

1 Messerspitze Zimt,

 

50 ml Milch

und

1 El Rum

hinzufügen und alles gut verrühren.

 

 

 

Nun muss man sich entscheiden, was es denn werden soll:

 

 

 

1.) Nusszopf

 

Den aufgegangenen Hefeteig kurz durchkneten, in drei Portionen teilen und jeweils im Format 35 × 15 cm ausrollen. Jeweils ein Drittel der Füllung längs in die Mitte füllen und den Teig aufrollen, so dass man drei Teigstränge erhält. Diese Stränge auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Zopf flechten und mit

1 verquirlten Eigelb

bestreichen. Weitere 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

2.) Nussstriezel

 

Den aufgegangenen Hefeteig kurz durchkneten und im Format 35 × 35 cm ausrollen. Die Nussfüllung auf den Teig streichen und den Teig aufrollen, so dass man einen dicken Teigstrang erhält. Diesen Strang mit einem großen, scharfen Messer einmal längs halbieren und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Zopf flechten und mit

1 verquirlten Eigelb

bestreichen. Weitere 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

3.) Nusskranz

 

Den aufgegangenen Hefeteig kurz durchkneten und im Format 35 × 35 cm ausrollen. Die Nussfüllung auf den Teig streichen und den Teig aufrollen, so dass man einen dicken Teigstrang erhält. Diesen Strang in eine große, eingefettete Kuchenform mit Kranzeinsatz legen und mit

1 verquirlten Eigelb

bestreichen. Weitere 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

Backzeit:

45 Minuten bei 175 (vorgeheizt)

 

 

 

Vor dem Anschneiden auf einem Rost auskühlen lassen. Hefegebäck schmeckt am besten frisch am selben Tag!