zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Mini-Stollen / Stollen-Konfekt

Als kleine Variante zum klassischen Weihnachtsstollen

Mini-Stollen / Stollen-Konfekt

 

Schon am Vortag zu erledigen:

50 g Zitronat,

 

50 g Orangeat

und

100 g (abgezogene) Mandeln

fein hacken, in eine Schüssel füllen und

150 g Sultaninen

hinzugeben.

60 ml Rum (3 Schnapsgläschen)

darübergießen, alles vermischen und abgedeckt über Nacht ziehen lassen.

 

 

 

Am Backtag selber:

 

da in den Stollenteig sehr gehaltvolle Zutaten kommen, setzen wir zunächst einen Vorteig an:

200 g Mehl

in eine Schüssel sieben,

50 g Zucker

hinzufügen und eine Mulde hineindrücken.

1 Würfel Hefe

in die Mulde bröseln und mit

130 ml warmer Milch

übergießen.

 

Das ganze verrühren und 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

Zu dem Vorteig

150 g Mehl,

 

120 g flüssige, lauwarme Butter,

 

1 abgeriebene Zitronenschale,

 

1 Prise Salz

und

1 Eigelb

hinzufügen.

 

Bei Bedarf ein wenig Mehl oder Milch nachgeben.

 

 

Das Mark einer Vanillestange,

 

1 Messerspitze Zimt,

 

1 Msp. Anis,

 

1 Msp. Koriander,

 

1 Msp. Nelken,

 

1 Msp. Piment

und

1 Msp. Kardamom

hinzufügen.

 

(Diese Gewürzmischung kann man nach eigenem Belieben abändern.)

 

 

 

Zuletzt behutsam die eingelegte Zitronatmischung vom Vortag untermengen und weitere 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

200 g Marzipanrohmasse

in 32 Teile teilen. (Dazu eine lange Rolle formen und dann immer halbieren: Erst in Hälften, dann in Viertel, in Achtel, in Sechszehntel und zum Schluss in Zweiunddreißigstel.)

 

Den Teig ebenfalls in 32 Portionen teilen.

 

 

 

Nun muss man sich entscheiden, ob man Mini-Stollen oder Stollen-Konfekt machen möchte:

Ministollen:
Eine Teigportion zu einem kleinen Rechteck (4 × 6 cm) formen und eine Portion Marzipan zu einer 4 cm Rolle formen. Das Marzipan auf den Teig legen, zusammenrollen und in die typische Stollenform bringen.

Stollenkonfekt:
Eine Teigportion zu einem kleinen Kreis (Ø 5 cm) formen und eine Portion Marzipan zu einer Kugel formen. Das Marzipan auf den Teig legen und alles zu einer Kugel formen.

 

 

 

Nun geht's wieder gemeinsam weiter: Die Stollenstücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

 

 

Backzeit:

30 Minuten bei 200° (vorgeheizt)

 

 

250 g Butter

in einem kleinen Topf schmelzen.

 

Nach dem Backen die noch warmen Stollis mit

ca. 250 g geschmolzener Butter

bestreichen und in einem tiefen Teller mit

ca. 250 g normalem Kristallzucker

wälzen.

 

 

Variationen:

Wo wir gerade bei Varianten vom klassischen Stollen sind: Interessant sind auch Stollen-Muffins. Dazu den Teig in eine eingefettete Muffinform füllen, Marzipan in die Mitte drücken und backen. Anschließend mit der Butter einpinseln und im Kristallzucker wälzen.