zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Linzer Herzen

Linzer Herzen

200 g Haselnüsse

in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, anschließend abkühlen lassen und fein mahlen.

 

 

 

Die gemahlenen Haselnüsse mit

200 g Mehl,

 

120 g Zucker,

 

½-1 TL Zimt,

 

½-1 TL Nelkenpulver,

 

abgeriebene Schale von 1 Zitrone,

 

1 Prise Salz,

 

1 Eigelb

und

150 g kühler Butter

auf der Arbeitsfläche aufhäufen und mit kühlen Händen rasch zu einem Mürbeteig verarbeiten. Den Teig in Folie gewickelt 30 Minuten kühlstellen.

 

 

 

Den Teig 4 mm dick ausrollen und mit einer mittelgroßen Herzchenform Teiglinge ausstechen. Bei der Hälfte der Teiglinge mit einer kleinen Herzchen zusätzlich herzförmige Löcher ausstechen.

 

 

150 g Rote-Johannisbeerkonfitüre

und

1 EL Kirschwasser

mit einem Schneebesen verquirlen und die Teigherzchen ohne Loch damit dünn bestreichen. Auf jedes Herz ein gelochtes Herz setzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die verbleibende Herz-Mulde mit Konfitüre auffüllen.

 

 

1 Eigelb

in einer Tasse mit

1 TL Wasser

verquirlen und die Ränder der Herzen damit bestreichen.

 

 

Backzeit:

ca. 15 bis 20 Minuten bei 175° (vorgeheizt); die Herzen sollten nicht zu dunkel werden

 

 

 

Die Linzer Herzen sollten - damit sie noch besser schmecken - nach dem Auskühlen in einer Blechdose aufbewahrt werden und mehrere Tage durchziehen!