zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Kokosbällchen

Luftig leicht wie ein Schneebällchen

3 frische Eiweiß,

 

Mark von 1 Vanilleschote,

 

1 TL Zitronensaft

und

1 Prise Salz

in einer absolut fettfreien Rührschüssel mit dem Rührgerät auf mittlerer Stufe langsam steifschlagen.

 

 

 

Sobald das Eiweiß steif wird, stellt man die Schüssel in ein Wasserbad mit 50° warmem Wasser und rührt weiter. (50° warmes Wasser erhält man am einfachsten, indem man 1 Liter Wasser zum Sieden bringt und dann 1 Liter kaltes Wasser hinzugießt.)

 

 

135 g Puderzucker

sieben und unterheben.

 

 

 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit

150 g Kokosflocken

bestreuen.

 

 

 

Die Eiweiß-Masse in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke davon abschneiden und kirschgroße Kleckse auf die Kokosflocken setzen.

 

 

Weitere 150 g Kokosflocken

darüberstreuen

 

 

Backzeit:

3 Stunden bei 75° bis 100° (Die Kokosbällchen sollen nicht braunwerden!)

 

 

 

Die Backzeit ist also eher Trocknungszeit. Damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann, sollte man die Tür einen kleinen Spalt weit auflassen, indem man zum Beispiel einen Kochlöffel in den Schlitz klemmt.

 

 

 

Nach der Trocknungszeit nimmt man die Kokosbällchen heraus und lässt sie auskühlen. Wenn sie komplett durchgetrocknet sind, bewahrt man sie in einer Blechdose auf.