zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Auf diesen Seiten befindet sich gelegentlich ein Link auf Amazon.de. Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis. Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir daher einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Kohlrouladen

Sie machen zwar viel Arbeit, sind dafür aber auch sehr lecker ;)

1 Kopf Weißkohl

waschen und die äußeren Blätter entfernen.

 

 

 

Den Strunk mit einem schmalen Messer kegelförmig rausschneiden. (Vorsicht, der ist hart!)

Einen großen Topf mit Wasser erhitzen; noch nicht kochen.

(Der Topf sollte so groß sein, dass der Kohlkopf ganz hineinpasst; es sollte soviel Wasser darin sein, dass der Kohl gerade damit bedeckt ist.)

Den Kohl hineinlegen und nacheinander (vorsichtig, heiß!) die Blätter der Reihe nach ablösen. Wir benötigen insgesamt 20 schöne, große, möglichst unversehrte Blätter.

Die dicken Blattrippen mit einem scharfen Messer flach abschneiden, damit sich die Blätter später besser wickeln lassen.

Anschließend das Wasser zum Kochen bringen und die Kohlblätter circa 5 Minuten lang blanchieren, so dass sie schön weich sind, aber nicht zu weich. Die Blätter in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

 

 

1 altes Brötchen (oder 2 Scheiben Toast)

in Würfelchen schneiden, in eine Schüssel füllen und mit

100 ml Milch

übergießen. 15 Minuten durchziehen lassen.

   

1 kleine Zwiebel

fein würfeln und in einer Pfanne mit

1 EL Butter

glasig dünsten.

 

 

 

Die abgekühlten Zwiebeln in die Schüssel mit dem Brötchen füllen und

500 g Hackfleisch (halb und halb),

 

1 Ei,

 

3 EL gehackte Petersilie,

 

1 TL Majoran,

 

½ TL Salz,

 

½ TL Pfeffer,

 

etwas Paprika edelsüß,

 

1 EL Senf

und

1 TL gemahlener Kümmel

hinzufügen und alles gut vermischen.

 

 

 

Aus der Hackmasse 10 längliche Frikadellen formen. Jeweils zwei Kohlblätter übereinnaderlegen, eine Frikadelle mittig darauflegen, die Seiten einklappen und alles zusammenrollen. Die Kohlrouladen mit einer Zahnstocher zusammenstecken oder mit Küchengarn zusammenbinden.

 

 

 

Den Ofen auf 160° vorheizen (keine Umluft).

 

 

Öl

in einem Bräter erhitzen und die Kohlrouladen darin unter Wenden von allen Seiten hellbraun anbraten.

 

 

1 EL Tomatenmark

hinzufügen und mit

500 ml Gemüsebrühe

ablöschen

 

 

 

Den Bräter im heißen Ofen auf dem Rost auf mittlerer Schiene 45 Minuten schmoren lassen.

Anschließend die Rouladen herausheben und warm halten. Die Flüssigkeit aufkochen und

1 bis 2 EL Soßenbinder

einrühren. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und servieren.

 

 

 

Dazu passen Salzkartoffeln oder Reis.