zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Husaren / Husarenkrapferl

Husaren / Husarenkrapferl

200 g Mehl,

 

100 g gemahlene Mandeln,

 

100 g Puderzucker,

 

Mark von 1 Vanilleschote,

 

1 Prise Salz,

 

2 Eigelb

und

150 g Butter

zu einem glatten Teig verkneten und ca. 1 Stunde in Folie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.

 

 

 

Anschließend den Teig zu kirschgroßen Kugeln formen.

Im Abstand von 2 bis 3 Zentimetern auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

In jede Kugel mit dem Stiel eines Kochlöffels eine Vertiefung drücken.

 

 

Backen:

zunächst 10 Minuten bei 175° (vorgeheizt)

 

 

150 g Aprikosenkonfitüre
(oder 150 g Quittengelee)

in einem kleinen Topf erwärmen, durch ein Sieb passieren und in einen Gefrierbeutel füllen. Mit der Schere eine Ecke des Beutels abschneiden und die Konfitüre in die Vertiefung spritzen.

Das Blech zurück in den Ofen schieben und die Plätzchen weitere 5 bis 7 Minuten backen.

Die Husaren gut trocknen lassen und danach in einer Keksdose aufbewahren, jeweils mit einer Lage Pergamentpapier zwischen den einzelnen Schichten.