zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Galuschki

Quark-Mehlklößchen aus Russland

Galuschki

500 g Quark

in ein Tuch einwickeln, über einen Behälter hängen und einen Tag/eine Nacht abtropfen lassen, denn er darf nicht zu flüssig sein. (Manchmal bekommt man diesen Quark schon, so wie er sein muss, in russischen Geschäften zu kaufen.)

 

 

 

Den abgetropften Quark in eine Schüssel füllen,

2 Eier,

 

1 EL Zucker,

 

1 EL weiche Butter

und

½ TL Salz

hinzufügen und alles sehr gut vermischen.

 

 

175 g Mehl

hinzugeben, mit Knethaken verkneten und etwas ruhen lassen.

 

 

 

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig zu einer Rolle mit 3 bis 4 cm Durchmesser formen. (Man kann den Teig auch vierteln und mehrere Rollen daraus machen.)

Dann schneidet man die Rolle in Scheibchen von 2 cm Dicke.

Danach drückt man die Scheibchen an den flachen Seiten mit bemehlten Fingern leicht ein – sie haben dann ungefähr die Form von roten Blutkörperchen.

Die rohen Galuschki in einen Topf mit gesalzenem, leicht siedendem Wasser werfen und ziehen lassen. Fertig sind sie, wenn sie nach wenigen Minuten an der Oberfläche schwimmen.

Servieren kann man die Galuschki mit allem Möglichen …: herzhaft mit zerlassener Butter oder saurer Sahne oder Speck und gedünsteten Zwiebeln, oder süß mit Marmelade.

   
 

Спасибо an Diana B.!

 

Galuschki