zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Elsässer Flammkuchen

Tarte flambée mit Zwiebeln und Speck

½ Würfel frische Hefe

in

100 ml warmem Wasser

auflösen

 

 

200 g Mehl

in eine Schüssel füllen,

2 El Öl,

 

1 Prise Salz

und die aufgelöste Hefe hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

 

 

 

Für den Belag

200 g Crème fraîche

mit

1 Eigelb

verquirlen und mit

etwas Pfeffer

und

geriebener Muskatnuss

würzen.

 

 

1 Zwiebel

schälen und in feine Ringe schneiden.

100 g Speck

in feine Würfel schneiden.

 

 

 

Pro Flammkuchen einen Teil des gegangenen Teigs auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer sehr dünnen Scheibe ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. (Wer einen höllisch heißen Pizzabackofen mit Schamottstein hat, benutzt natürlich diesen gemäß Anleitung.) Etwas von der Crème-fraîche-Mischung darauf verstreichen und ein paar Zwiebelringe und Speck darüberstreuen.

 

 

Backzeit:

10 Minuten bei Maximaltemperatur, also möglichst 250° (vorgeheizt) auf der untersten Schiene

(Wer so einen bereits erwähnten Pizzabackofen sein eigen nennen kann, wählt eine hohe Temperatur und braucht nur 3 bis 4 Minuten.)

 

 

 

Den Flammkuchen natürlich heiß servieren und ihn in Gesellschaft von

Weißwein

genießen.