zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Engadiner Nusstorte

»Tuorta da nusch« – Walnusstorte aus Graubünden

Engadiner Nusstorte

 

Für den Teig:

300 g Mehl,

 

1 Prise Salz

und

100 g Zucker

auf der Arbeitsfläche aufhäufen und eine Mulde hineindrücken.

 

 

200 g kalte Butter

in Würfel schneiden und mit

1 Ei

in die Mulde füllen.

 

 

 

Alles mit einem Messer vermengen und mit kühlen Händen leicht verkneten. Vor dem Weiterverarbeiten für eine Stunde abgedeckt kühlstellen.

 

 

 

Für die Füllung:

200 g Zucker

in einem großen Topf behutsam erhitzen, bis sich ein goldgelber Karamell gebildet hat. (Nicht zu früh umrühren, sonst bilden sich Knubbel.)

 

 

300 g Walnusskerne

grob hacken und hinzufügen.

 

 

50 g Honig

und

200 ml Sahne

hinzufügen (Vorsicht, das kann spritzen!) und kurz aufkochen.

 

 

 

Die Mischung etwas abkühlen lassen.

 

 

 

2/3 des Teigs kreisrund ausrollen und in eine eingefettete Springform legen. (Einen Rand von ca. 3 cm formen.) Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit

50 g Johannisbeergelee

bestreichen.

 

 

 

Die nur noch lauwarme Füllung auf dem Teigboden verteilen.

Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen, als Deckel auf den Kuchen legen und an den Rändern zusammendrücken.

 

 

 

Die Oberfläche des Deckels ebenfalls mit einer Gabel einstechen und mit

1 zerklopftem Eigelb

bestreichen.

 

 

Backzeit:

45 Min. bei 175° C (vorgeheizt)

 

 

 

Man sollte die Torte nicht frisch essen, sondern erst, nachdem sie mindestens einen Tag lang ruhen konnte. Eingepackt in Alufolie kann die Torte prima aufbewahrt werden.