zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Aachener Printen

Die originalen Oecher »Lebkuchen« aus dem Herzen von Aachen-City!

Rezept für Aachener Printen

500 g Zuckerrübensirup

in einem großen Topf erhitzen.

 

Den Topf vom Herd nehmen und

100 g braunen Farinzucker

hineinrühren.

 

 

5 g Hirschhornsalz

und

5 g Pottasche

in

2 EL Wasser

auflösen und unterrühren.

 

 

50 g Orangeat

sehr fein hacken und

5 g Anis,

 

6 g Koriander,

 

5 g Zimt,

 

5 g Piment,

 

2 g Nelke,

 

5 g Kardamom

und

2 g Muskatblüte (Macis)

sehr fein mörsern,

 

mit

150 g Grümmelkandis

und

500 g Mehl

mischen und in die Zuckermischung rühren und alles gut verkneten.

 

 

 

Den Teig abgedeckt über Nacht (oder mehrere Tage) bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

 

 

 

Den Teig mit einem Nudelholz 5 mm dick ausrollen und entweder in längliche Rechtecke schneiden oder mit Austechformen in individuelle Formen ausstechen und diese sodann auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

 

 

Backzeit:

Bei 175°C (vorgeheizt) 12 bis 15 Minuten lang backen.
Die Printen direkt nach dem Backen, wenn sie noch heiß sind, dünn mit Wasser bestreichen.

 

 

Dekoration:

Die Printen vor dem Backen mit halbierten Mandeln veredeln. Oder dünn mit Orangenzuckerguss bepinseln.

Alternativ kann man sie nach dem Auskühlen mit Schokolade überziehen.

 

 

Haltbarkeit:

Die original Aachener Printen halten sich in einer Blechdose ein paar Wochen. Also theoretisch. Praktisch sind die sehr viel schneller weg …