zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause
diario trollo - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen - TLs Online Tagebuch diario trollo - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen - TLs Online Tagebuch
November 2001
diario trollo - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen - TLs Online Tagebuch

Freitag, 2. November 2001

Ich nehme alles zurück: Die wahre Pest sind nicht die Geschäfte, die Monate zu früh die Kundschaft mit Weihnachts-Tand behelligen, sondern die Kunden, die in der ersten Novemberwoche bereits die Stadt verstopfen, um sich den Kram zu kaufen!
Wir haben eine halbe Stunde gebraucht, um vom Parkhaus auf die Autobahn zu kommen (Möbel gucken fahren). Wahrscheinlich würden wir viermal länger gebraucht haben, um wieder heim zu kommen, also sind wir nach Belgien, eine lecker Fritt mampfen. Und anschließend in die Eifel, den Kaffee abholen.
Doch siehe, sogar das verschlafene Gerolstein quoll über. Die Einkaufstraße war natürlich menschenleer, auf der Sarresdorfer Straße spielt die Musik. Und man wähle beizeiten weise, auf welche Straßenseite man hinwill: Für Fußgänger ist da kaum ein Rüberkommen. Ich frage mich, wann sie eine Umgehungsstraße durch die Innenstadt machen - und die Sarresdorfer zur Fußgängerzone!

Freitag, 9. November 2001

Es begab sich in der Kanzlei Morbach:

Bernd: "In unseren Geschichtsbüchern stand eine Menge Mist."
TL: "Ein Glück, daß ich das nie gelernt habe …"
Bernd: "Ich finde, diese Bücher sollte man im Unterricht verbieten."
TL (gleichzeitig): " … verbrennen!"

Mittwoch, 14. November 2001

Meine Homepage wird gefiltert! Als ich heute morgen im Büro den Netti startete, erschien statt der vertrauten TL Pages die rote Warnschrift vom Stadt-Jülich-Server: Zugriff verweigert, dieser Versuch wird dem Serververwalter gemeldet. Schluck, Anschiß, Abmahnung, Kündigung? Aber halt, das ist meine eigene Homepage! Anruf bei Admin: "Hey, warum wird meine Page gedisst?!"
Tja, da sei nun ein Filter davor, und zwar ein Domain-Filter (im Unterschied zu einem Content-Filter, was ich ja bei meinen subversiven Inhalten ja verstünde): Anrüchige URLs werden ausgesiebt. Also Namen wie "Rechtsexperte.de" fliegen raus. Warum? Ja lies mal genau: RechtSEXperte. Spricht ja für die Qualität der Filterung.
Doch Schweinkram in meinem Namen? Der Admin sagte, es läge an OMAS in thomas-langens.de, mehr wollte er nicht verraten.
Wie bitte, Omas?! Werde da Seniorinnen diskriminiert? Er möge doch bitte noch mal auf unser Türschild schauen.
Nun mußte ich ein Weilchen grübeln. Ich vermute, es liegt an: "SadOMASochismus".

 

Katz und GoldtMist, nun gibt's die Cartoons von Katz und Goldt auch als Alben:

Kaufenkaufenkaufen!

 

 

Jeudi, 15. novembre 2001

Le beaujolais primeur est arrivée.

Und zum Wein' ist auch dies: Schröder stellt die Vertrauensfrage, spielt gewissermaßen USA und fordert uneingeschränkte Solidarität von seinem Bündnispartner. Und kaum feinfühliger. Koalitionspartner gibt es ja genug.
Zwei Fragen mit einer Antwort beantworten lassen, ist echt praktisch: Eine Antwort gespart. Was unsere Verfassung nicht alles zu leisten vermag! Mach ich demnächst auch mal: Hast Du mich noch lieb und können Schweine fliegen? Auf die Antwort bin ich gespannt.

Und Grüne, kann man da Fünfe gerade sein lassen?

Freitag, 16. November 2001

Man kann. Jedenfalls kann man Achte vier sein lassen.
Genial gelöst mit olivgrüner Arithmetik: Acht Abweichler sind zuviele, "Jein" geht nicht, machen wir halbe-halbe, also sagen vier ja, vier nein.
Die CDU/CSU muß nun aber nicht ätzen, daß vier Grüne umgefallen seien: Die Unionsleute wollten ja ursprünglich für den Einsatz stimmen, mithin sind in deren Reihen über 200 umgefallen.

Renovieren von Tanjas & Markus' neuer Wohnung. Freiwillig gemeldet. Doch das Schaffen war nicht unbedingt nach meiner Façon: Das Material verursachte Ermüdung. Man möchte keine Farbe an Wand und Decke, nein, Streichputz soll es sein. Wir müssen uns Sisyphus als einen glücklichen Menschen vorstellen: Ich armer Perfektionist versuchte mit diesem lasierenden Zeug die Decke schön einheitlich zu rollen - was natürlich gründlich mißlang.
Später sagte man mir, daß der Rollputz erst nach ein paar Tagen Trocknungszeit deckt …

Robbie Williams meets Ol' Blue Eyes. "Swing when you are winning"Montag, 19. November 2001

Robbie Williams meets Ol' Blue Eyes:
»Swing When You're Winning«

Und wie das swingt! Schon schön. Da hat einer Spaß an der Musik. (Das einzige was mich ja jedesmal wahnsinnig macht: Der ewig lange letzte Track mit 20 Minuten Stille. Wahrscheinlich, um den Raubkopierern das Leben zu erschweren. Gemein, ich hab sie doch gekauft. Die Rechnung geht außerdem nicht auf: Denn natürlich werde ich mir eine Kopie ziehen, auf der ich die Stille rausschneide ...)

 

Dienstag, 27. November 2001

Hab ein neues Hobby: Akronymische Tautologien sammeln. Was das ist? Wortüberflüssigkeiten mit abkürzenden Großbuchstaben. Immer noch nicht klar? Na gut, die hier hab ich schon:

  • ABM-Maßnahme
  • PIN-Nummer
  • TAN-Nummer
  • LCD-Display
  • DIN-Norm
  • LED-Diode

System klar? Wer noch welche kennt: mailen!

 

Mittwoch, 28. November 2001

Hab noch ein neues Hobby. Eigentlich ist es ja ein altes, aus Kindertagen, als man nix besseres zu tun hatte. Es erlebt dieser Tage eine Renaissance und geht so: Man sammelt Nummernschilder von Autos … (Neiiin, nicht abschrauben! Nur virtuell sammeln. Puh, Frau Salesch, was steht noch mal auf Anstiftung zum Diebstahl?!) … also, man sammelt Nummernschilder und zwar der Reihe nach.
Also beispielsweise AC-DC 1, DAU-A 2, XY-Z 3und so fort. Die Regel ist: Man muß das Schild nur sehen und darf dann zur nächsten Zahl übergehen.
Popelig? Mitnichten, es ist sogar von philosophischer Tragweite: Keiner kann mich kontrollieren - bescheiße ich mich also selbst? Das Spielchen hat hervorragendes Suchpotential: Ich erwarte Eure Spielstände!
(Begonnen habe ich heute, doch in so ner scheiß Großstadt hat es wenig kleine Zahlen auf den Karren.)
Ach ja, bevor die Lackierereien Überstunden schieben müssen: Augen auf im Straßenverkehr! Und zwar nicht nur auf die Nummernschilder achten, sondern auch auf die Lastzüge, die da mitunter dran hängen.

 

I bin a schlechtibastelt Pupp!Ich habe lange nicht mehr das Fernsehen gescholten, oder? Jetzt aber! Dank dieser dämlichen Senderfamilien ("Sat1ProSiebenKabelkanalN24MultiMediaAG") kommt jetzt nicht nur auf jedem einzelnen alle fünf Minuten die Reklame für die tollen Filme, die da in vier Wochen laufen werden, sondern auch quer auf allen angeschlossenen Sendern. Wie wäre es denn mal mit einem Programm, das den ganzen Tag nur Vorschauen zeigt? Gerne mit dem Showdown als Aufmacher. Wer will schon ganze Filme sehen, womöglich mit Spannungsbogen - was könnte man wertvolle Zeit sparen!

Bis demnächst auf diesem Bildschirm,
troll

 

weiter

Die TL Seiten
© 2001 www.Thomas-Langens.de

Ältere Ausgaben Aktuelle Ausgabe Zur aktuelle Ausgabe von TLs Tagebuch Aktuelle Ausgabe Ältere Ausgaben Homepage